Bericht: Liebesgeschichten in der Bibel

Hirschluch 25.-27.6.2021, Seminar mit Rudi Pahnke, Thema: Liebesgeschichten in der Bibel. Am Freitag, den 25.6.2021 landeten am Nachmittag 15 Roller und Latscher nach einer in Ewigkeiten gefühlten Zeit endlich wieder in unserem geliebten und vertrauten Hirschluch zum Seminar mit Rudi Pahnke. Ich werde Euch jetzt nicht so manche Ereignisse zwischen Abflug, Zwischenlandung und Landung in Hirschluch mitteilen, weil das unsere Geheimnisse sind. Aber Ihr könnt beruhigt sein: wir sind alle gesund und munter und mit viel Vorfreude auf die gemeinsame Zeit gelandet. Die Begrüßungen und die Freude, daß wir uns endlich in Hirschluch wiedersehen können, war sicht- und fühlbar. Pünktlich um 18.00 Uhr öffnete sich – wie gewohnt – die Tür zum großen Speisesaal. Und ebenfalls wie gewohnt, waren die Tische für uns liebevoll gekennzeichnet, so daß wir schnell zu unseren Plätzen gelangten. Voller Tatendrang und mit entsprechendem Hunger eroberten wir das mit viel Liebe zubereitete Büfett. Wobei wir auch für viele andere Menschen noch genug übrig ließen. 
Am Abend trafen wir uns im Gemeinschaftsraum und Rudi gab uns einen kurzen Überblick zum Thema mit dem wir uns in den nächsten Stunden beschäftigen wollen. Und schnell wurde uns allen klar, daß es ein sehr spannendes und interessantes Kennenlernen von Bibelstellen und Auszügen aus Büchern der Bibel wird. „Liebe in der Bibel“ – da denkt doch so mancher Mensch, daß das Schnee von gestern ist. Ein folgenschwerer Irrtum. Die Bibel ist voll von lebensnahen und dramatischen kriegerischen Auseinandersetzungen, Lügen und Betrügereien bis Quälereien und bestialischen Morden. Und: Es wird leidenschaftlich und viel geliebt, betrogen – na eben all das, was auch längs und quer der Weltkugel auch heute noch Bestandteil der zwischenmenschlichen Beziehungen ist. Wer also immer noch der Meinung ist, daß die Bibel ein unsinniges, langweiliges Buch ist, der sollte sich mal gezielt auf Spurensuche begeben. Die Bibel ist nicht nur ein spannendes, lehrreiches Buch. Sie ist „Das Buch der Bücher“. Wir haben in diesen gemeinsamen Stunden mit Rudis kompetenter Begleitung unser Bibelwissen sehr erweitern können, und unser Leben ist wieder durch ein paar große Puzzle-Steinchen bereichert worden. Werkstattgottesdienst am Sonntagvormittag in dieser schönen hölzernen Kapelle mit dem davor stehenden großen Glockenturm, den ich schon in meiner frühen Jugend bewundert habe, hat Tradition wenn wir in Hirschluch sind. Und so haben wir auch bei diesem Seminar am Sonntagvormittag unseren Werkstattgottesdienst wie immer in eigener Regie gehalten. Und es war für uns alle wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Abschied nehmen gehört dazu. Und so freuen wir uns alle auf unser Seminar im Oktober mit Rudi in Hirschluch. Wir werden über die Sintflut und den Regenbogen lesen und sprechen. Wieder ein spannendes biblisches Thema. Im Seminar im Frühjahr 2022 in Hirschluch werden wir mit Rudi weiter über: „Liebesgeschichten in der Bibel“ lesen und sprechen. Es ist toll, daß einige Teilnehmer der Seminare in Hirschluch eigene kleine Texte lesen. Über die Themen haben wir per Münze entschieden. Dieses mal war Rolf der Glückliche, der den Taler werfen durfte. Ich danke allen, die diese gemeinsamen Stunden für uns organisatorisch möglich gemacht. Und ich danke Stefan und Rudi für ihre unermüdliche Arbeit, die für das Gelingen eines solchen Wochenendes erforderlich ist. Nach dem Mittagessen und einer kleinen gemeinsamen Gesprächsrunde haben wir uns alle mit einem Rucksack voller guter Erlebnisse auf den Heimweg gemacht. Bis zum Wiedersehen alles Gute für jeden Einzelnen wünscht.

Annerose Scheel