Bericht: Rüstzeit in Waren 2022

Rüstzeit in Waren an der Müritz vom 16. bis 25.Mai 2022

Wir waren mit einer kleineren aber guten Gruppe wieder in Waren an der himmelblauen Müritz. Gern begrüßten wir drei neue Männer in unserer Runde. Leider konnte uns Christa Herm aus gesundheitlichen Gründen nicht begleiten. Wir haben sehr oft an sie gedacht und Christa viel Kraft und Mut gewünscht. Auch Christa hat uns in Gedanken begleitet, das zeigten ihre Anrufe, vielen Dank dafür. In dem ausgezeichneten Haus „Ecktanne“ wurden wir liebevoll verwöhnt und sehr gut verpflegt. Die Sonne lachte und freute sich wohl über uns. Denn es wurde in der ersten Woche sehr heiß. Reiner hatte ein abwechslungsreiches, gutes Programm für uns vorbereitet. Ein klangvoller Vogelgesang weckte uns und begleitete uns alle Tage. Die Morgenandachten von Reiner begleitet mit Geigenmusik von Reiner (2) Schneeweiß führten uns in den Tag. Gemeinsam besuchten wir das interessante Müritzeum und während einer Dampferfahrt konnten wir die Größe der Müritz erahnen. Die Riesen-Eisbecher und die leckeren Kuchenangebote im Ort mussten natürlich von uns verschlungen wer-den. Im blühenden Schaugarten mit manch seltenen Blumen besuchten wird die nostalgische (DDR-) Gaststätte, die uns manch Lächeln entlockte. Am Sonntag besuchten wir die aus dem 14. Jahrhundert stammende Georgenkirche zum Gottesdienst, der von Chören und Konzerten begleitet wurde. Natürlich wurde gegrillt und Thomas sorgte mit reichlich Holz für die Feuerschale. Das prasselnde Feuer vertrieb endlich die vielen hungrigen Mücken. Auch das große alte Schloss in Klink (ehemals Eigentum der Familie von Schnitzler), das jetzt als Hotel betrieben wird, wurde von uns bestaunt. Kleine und längere Spaziergänge machten Appetit auf das Abendbrot. An den Abenden sahen wir öfter Filme und an etwas ruhigeren Nachmittagen wurde gespielt. Wir hatten sogar einen Regentag. Die schöne Zeit verging wie im Fluge. An diese Fahrt werden wir uns gern erinnern.

Jutta Kraeusel